3D-Modelle/Kartonmodelle

Die Kartonmodelle bestehen aus mehreren Ausschneidebögen (A4, 160g, einseitig farbig bedruckt). Neben dem Bezug zum Thema lassen sich damit eine ganze Reihe sekundärer Lerneffekte erreichen, wie z.B. die Herausforderung von Sorgfalt, Genauigkeit und exaktem Beobachten. Es handelt sich durchweg um Kartonmodelle, die auch für jüngere Schulkinder hinsichtlich Feinmotorik und Geschicklichkeit erfolgssicher anzufertigen sind. Dazu sind die Modelle altersgerecht konzipiert und die einzelnen Bearbeitungsschritte vom Ausschneiden bis zum fertigen Modell methodisch aufbereitet.

Dort, wo es sich anbietet, setzen wir sehr gerne Funktionsmodelle ein. Die Besonderheit liegt darin, dass diese Modelle bewegliche Komponenten aufweisen, mit deren Hilfe die Kinder auch kompliziertere Abläufe anschaulich nachvollziehen können.

Themen-

übersicht

Material-

übersicht

Nächste

Materialbeschreibung

Vorherige

Materialbeschreibung

Beispiel: 3D-Modell

„Tipi der Prärieindianer“

zum Thema 4.4.

Vom Yellowstone

zum Rio Grande - Nordamerika

Beispiel: 3D-Modell „Maori-Familie“ zum Thema 4.7. Haka, Hula und Aloha - Ozeanien

Beispiel: Funktionsmodell „Wassermühle“

zum Thema 5.2.

Der wichtigste

Stoff - Wasser

Beispiel:

Funktionsmodell „Drehkino“ zum Thema 8.8. Licht und Schatten - Optische Phänomene

Beispiel: Funktionsmodell „Sonnen- und Mondfinsternis“ zum Thema 8.4. Sonne, Mond und Sterne - Astronomie

und Raumfahrt